Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Die Auswirkungen von Remote-Arbeit auf die Sicherheit: Was Sie wissen müssen

Wir werden an unseren vorherigen anknüpfen Blog-Post Und wir gehen noch einmal auf die Netzwerksicherheit ein, aber wir werden uns mehr auf die Auswirkungen der jüngsten Verlagerung hin zu mehr Home-/Remote-/Hybrid-Arbeit auf die Unternehmenssicherheit konzentrieren und Best Practices für die Aufrechterhaltung einer sicheren Umgebung diskutieren. 

Der Aufstieg der Fernarbeit

Fernarbeit ist kein neues Konzept; Die Pandemie hat dies jedoch für viele Organisationen zu einer Notwendigkeit gemacht. Laut einer aktuellen Umfrage des Office for National Statistics gaben 44 % der Arbeitnehmer an, zu Hause oder hybrid zu arbeiten. Dieser Wandel hat zu einer verstärkten Abhängigkeit von Netzwerken für virtuelle Meetings, Präsentationen und Zusammenarbeit geführt.

Die Auswirkungen auf die Sicherheit

Während sich Unternehmen an die neue Normalität der Remote- und Hybridarbeit anpassen, unterliegt auch die Sicherheitslandschaft einem Wandel. Während der Wandel ein beispielloses Maß an Flexibilität und Zusammenarbeit ermöglicht hat, hat er auch eine Reihe von Sicherheitsherausforderungen mit sich gebracht, die nicht ignoriert werden können. 

In diesem Abschnitt befassen wir uns mit den spezifischen Auswirkungen, die Remote-Arbeit auf die Unternehmenssicherheit hatte, von der Komplexität des Remote-Zugriffs bis hin zu den erhöhten Schwachstellen, die eine verteilte Belegschaft mit sich bringt.

Fernzugriff auf Unternehmensnetzwerke

Der Fernzugriff auf Unternehmensnetzwerke ist nicht neu und funktioniert gut, erfordert jedoch sinnvolle Sicherheitsvorkehrungen wie VPN-Verbindungen und entsprechende Firewalls. Unternehmensnetzwerke sind grundsätzlich nicht anders und es sollten dieselben bewährten Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden.

Erhöhte Verwundbarkeit

Die Verlagerung auf Remote-Arbeit hat die Angriffsfläche für Cyberkriminelle erweitert. Mitarbeiter greifen von verschiedenen Standorten aus auf Unternehmensnetzwerke zu, oft über persönliche Netzwerke devices, das Risiko von unbefugtem Zugriff und Datenschutzverletzungen ist gestiegen.

Phishing- und Social-Engineering-Angriffe

Cyberkriminelle nutzen die Situation aus, indem sie Phishing- und Social-Engineering-Angriffe gegen Remote-Mitarbeiter starten. Diese Angriffe zielen oft auf Schwachstellen in Software und Hardware ab, weshalb es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist, ihre Systeme auf dem neuesten Stand zu halten.

Best Practices für sichere Netzwerke

Die Herausforderungen, die die Umstellung auf Fernarbeit mit sich bringt, sind zwar erheblich, aber nicht unüberwindbar. Mit den richtigen Strategien und Technologien können Unternehmen ihre Netzwerke sichern, ohne Kompromisse bei Funktionalität oder Benutzerfreundlichkeit einzugehen. In diesem Abschnitt skizzieren wir einige der Best Practices, die Ihnen dabei helfen können, ein robustes und sicheres Netzwerk in einer Remote- oder Hybrid-Arbeitsumgebung aufrechtzuerhalten.

Verwenden Sie ein VPN

Ein Virtual Private Network (VPN) erstellt einen sicheren Tunnel zwischen dem Remote-Mitarbeiter und dem Unternehmensnetzwerk und stellt so sicher, dass alle übertragenen Daten verschlüsselt und abhörsicher sind.

Implementieren Sie die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA)

MFA fügt eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, indem es zwei oder mehr Verifizierungsmethoden erfordert – etwas, das der Benutzer weiß (Passwort), etwas, das der Benutzer hat (Sicherheitstoken oder Telefon) oder etwas, das der Benutzer ist (biometrische Verifizierung).

Regelmäßige Software-Updates

Die Aktualisierung Ihrer Software ist für die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Softwareanbieter veröffentlichen regelmäßig Patches für bekannte Schwachstellen. Wenn Sie keine Updates durchführen, kann dies Ihr Netzwerk gefährden.

Angestellten Training

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Risiken von Phishing- und Social-Engineering-Angriffen. Stellen Sie sicher, dass sie wissen, wie sie verdächtige Aktivitäten erkennen und an wen sie sich bei Sicherheitsproblemen wenden können.

Navigieren Sie mit durch die Zukunft der Sicherheit Datapath

Der Übergang zu Remote- und Hybridarbeitsmodellen war für Unternehmen sowohl ein Segen als auch eine Herausforderung. Während es den Mitarbeitern eine beispiellose Flexibilität und Work-Life-Balance bietet, bringt es auch neue Sicherheitslücken mit sich. Allerdings sind diese Herausforderungen nicht unüberwindbar. Durch die Implementierung bewährter Sicherheitsmaßnahmen, wie wir sie hier untersucht haben, können Unternehmen Risiken erheblich mindern.

At DatapathWir sind bestrebt, Sie bei der Bewältigung dieser Komplexität zu unterstützen, indem wir modernste Lösungen anbieten, bei denen sowohl Funktionalität als auch Sicherheit im Vordergrund stehen. Aetria verbindet alle Bildschirme und workstations im gesamten KontrollraumDies bedeutet, dass es den Betreibern jetzt viel leichter fällt, zusammenzuarbeiten und schnell auf Bedrohungen zu reagieren. Sprechen Sie mit uns, um mehr darüber zu erfahren Aetria kann helfen