Introduction

Aetria-Anwendungsfall:
Intelligenter Kontrollraum für eine Universität

Eine Universität ist auf der Suche nach einer wirksamen CCTV-Lösung für ihr gesamtes Campusgelände, um die Sicherheit der Einrichtungen sowie der Studierenden und Mitarbeitenden zu überwachen. Zugleich soll Bedienern der Zugriff auf Quellen im Universitätsnetzwerk ermöglicht werden. Mithilfe von Aetria wird ganz einfach ein Kontrollraum aus einer Videowand und mehreren Arbeitsstationen für Bediener eingerichtet, in dem alle Kamerastreams, die per Multicasting über ein 1-GB-Netzwerk übertragen werden, zusammengeführt werden.

Project Brief

Projektanforderungen

Es wird ein neuer, intelligenter Kontrollraum für die CCTV-Überwachung des gesamten Campusgeländes einer großen Universität eingerichtet. Nachdem nun einige Jahre lang ein bekanntes VMS-System im Einsatz war, soll auf ein einheitliches System umgestiegen werden, um den Datenaustausch zu erleichtern und die Sicherheit zu verbessern.

Vorhanden sind eine einzelne 6×3-Hauptvideowand und fünf Arbeitsstationen für Bediener, auf denen Windows 10 installiert ist und die jeweils über drei Monitore verfügen. Die Arbeitsstationen müssen einen einheitlichen Arbeitsplatz bilden, an dem die Bediener Intranet-Webquellen aus dem bestehenden Universitätsnetzwerk mit ihren lokalen Windows-Anwendungen und Feeds aus dem Kameranetzwerk zusammenführen können.

In das bestehende 1-GB-Netzwerk werden Feeds von 200 IP-Kameras eingespeist. Sie werden per Multicasting über das Netzwerk übertragen und müssen auf der Videowand (mit konfigurierbaren Layouts) sowie auf allen Arbeitsstationen für Bediener angezeigt werden können. Die Lösung muss einen sicheren Zugriff auf die Kamerastreams ermöglichen, wobei eine vollständige Trennung zwischen Kameranetzwerk und Universitätsnetzwerk gewahrt werden muss.

PlayPlay
Requirements

Anforderungen an den Kontrollraum

Der CCTV-Kontrollraum der Universität mit fünf Arbeitsstationen für Bediener, die jeweils über drei Monitore verfügen und auf eine 6×3-Videowand ausgerichtet sind:

Videowände - Wand 1: 6×3, 48 Zoll, 1080p

Arbeitsstationen - fünf PC-Arbeitsstationen, 3×1, 32 Zoll, 2160p

Quellen - 200 H.264-IP-Kameras, 720p30 (720p bei 30 fps)

Netzwerk - reines 1-GB-Netzwerk

How it works

So funktioniert es

1. Der Aetria Network Manager, eine vorkonfigurierte Appliance, wird mit dem Universitätsnetzwerk verbunden. Die Anwendung verwaltet alle Quellen, die Videowand-Controller und die Arbeitsstationen.

2. Die 6×3-Videowand wird mit einem VSN-Controller betrieben, auf dem die Software Aetria WallControl Pro installiert ist. Die Vorkonfiguration umfasst eine Image2K-Grafikkarte für die Steuerung der Videowand-Bildschirme sowie ActiveSQX-IP-Dekodierungskarten für die Erfassung der Kamerastreams aus dem bestehenden Kameranetzwerk.

3. Es gibt fünf Arbeitsstationen für Bediener, die jeweils mit VSNMicro-Systemen betrieben werden. Die Ausstattung umfasst Image4K-Karten für die Steuerung der drei 4K-Monitore der Arbeitsstationen sowie ActiveSQX-Karten für einen sicheren Zugriff auf die Kamerafeeds.

Downloads zum Projekt

Laden Sie sich die Projektdatei von Aetria Designer herunter, der Software für die Erstellung von Kontrollraum-Designs ganz ohne Verbindung zu einem Netzwerk, die Entwurf, Prüfung und Genehmigung von Designs jederzeit und überall zum Kinderspiel macht. Außerdem können Sie sich einen Verbindungsplan herunterladen, in dem alle Komponenten dieser Kontrollraumlösung verzeichnet sind (als PDF oder Visio-Datei).

Produktliste

Liste der Produkte von Datapath und Drittanbietern, die für dieses Projekt benötigt werden
(Klicken Sie auf das jeweilige Produkt, um nähere Informationen dazu angezeigt zu bekommen)

Beschreibung Menge

Aetria WallControl läuft auf VSN-Videowand-Controllern von Datapath und bietet eine nahtlose Integration von Videowänden in Aetria. VSN-Systeme wurden für den Einsatz in geschäftskritischen Anwendungen sowie in Krisenzentralen konzipiert.

Die Aetria-WallControl-Lizenz verbindet VSN-gestützte Videowände mit dem Aetria-System und macht eine umfassende nahtlose Steuerung möglich. Die Anordnung und die Organisation von Inhalten auf den verbundenen Videowänden sind ganz einfach, dank der Unterstützung von Layouts, Vorlagen, Bildschirmanzeigen (OSD) und Sequenzen. Eine Standard-Lizenz ermöglicht das Dekodieren von bis zu acht SQX-IP-Streams, bei der Professional-Lizenz ist die Anzahl der dekodierten SQX-IP-Streams unbegrenzt.

Die Image2K-Grafikkarte ist für Multi-Screen-, Videowand- und LED-Installationen konzipiert und ermöglicht die nahtlose Mischung von 4K- und HD-Ausgängen, alle bei 60 fps über direkte HDMI-Ausgänge.

Die Image4K ist eine hochleistungsfähige Grafikkarte, die für den professionellen Einsatz in Multi-Screen- und Videowand-Installationen entwickelt wurde. Sie ermöglicht skalierbare Lösungen und die vollständige Anzeige von 4K60-Inhalten mit 4:4:4-Farbabtastung über vier HDMI-2.0-Ausgänge.

Der VSNMicro-Controller bietet mit seinen Optionen für unterschiedliche Intel-Prozessoren, Festplattengrößen und Spezifikationen, Speicherkonfigurationen und Software umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten.

Die ActiveSQX enthält einen dedizierten Prozessor, der über die integrierten Ethernet-Ports mehrere IP-Streams gleichzeitig dekodieren kann. Die Karten sind vollständig PCIe-kompatibel. Zudem können mehrere ActiveSQX-Karten in einem einzigen System verwendet werden, um die Skalierbarkeit des Projekts zu gewährleisten und den Anwendern mehr Verarbeitungsleistung und eine höhere Anzahl gleichzeitiger Dekodiervorgänge zu ermöglichen.

Der Aetria Network Manager vereinfacht die Einrichtung und Verwaltung von Aetria-Lösungen. Es handelt sich dabei um eine vorkonfiguriert bereitgestellte Appliance mit der Software Aetria Command Center, die für die ersten Schritte nur Strom und eine Verbindung zu einem Netzwerk benötigt.

Die Aetria-Network-Lizenz ist Bestandteil der Installation der Aetria-Network-Appliance. Sowohl die Hardware als auch die Lizenz müssen erworben werden.

Mit Aetria Workstation können sich Kontrollraumbediener mehrere Quellen flexibel auf den Monitoren ihrer lokalen Arbeitsstationen anzeigen lassen. Bediener können entweder einen oder mehrere Monitore verwenden und ihren Desktop in bestimmte Zonen unterteilen, um neben ihrem Haupt-Desktop und ihren lokalen Anwendungen beliebige Kombinationen der in Aetria verfügbaren Quellen anzuzeigen.

Wenn der Kontrollraum mit dem Premium-Grafikpaket ausgestattet werden soll, muss auch für jeden Aetria-Wand-Controller und für Aetria Workstation ein Paket erworben werden. Weitere Informationen können Sie dem Aetria-Datenblatt entnehmen.
Wenn der Kontrollraum mit dem Premium-Grafikpaket ausgestattet werden soll, muss auch für jeden Aetria-Wand-Controller und für Aetria Workstation ein Paket erworben werden. Weitere Informationen können Sie dem Aetria-Datenblatt entnehmen.

Netzwerk-Switch eines Drittanbieters.

Dieser wird von Datapath nicht bereitgestellt und muss bei einem Drittanbieter bezogen werden.

Das Premium-Servicepaket von Datapath ist für alle Aetria-Projekte erhältlich und umfasst einen Rund-um-die-Uhr-Support (Montag bis Freitag), eine 5-Jahres-Herstellergarantie für die Hardware sowie den Vorabtauschservice.

Der Inbetriebnahmeservice von Datapath unterstützt Integratoren und Anbieter bei der Installation und Konfiguration aller Komponenten ihres Aetria-Projekts.

Während der Inbetriebnahmephase arbeitet unser erfahrenes Team mit Ihnen zusammen und sorgt dafür, dass Ihr neuer Aetria-Kontrollraum so schnell wie möglich wunschgemäß funktioniert.

contact - integrator

Sie planen ein Kontrollraumprojekt?
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um mit unserem Team darüber zu sprechen.

/*-----SUBMENU ONLICK ACTIVE CLASS-----*/