Introduction

Aetria-Anwendungsfall:
Energiehandel und -verteilung

Ein Versorgungsunternehmen kann Aetria für die Verbindung seiner Kontroll- und Krisenzentrale mit Hunderten von Quellen nutzen. So können Quellen auf allen Videowänden und Bediener-Arbeitsstationen, einschließlich Prozessüberwachungs-PCs mit SCADA, Server-PCs, auf denen Mapping-Anwendungen laufen und eine KVM-Steuerung möglich machen, in einer 10-GB-Netzwerkinfrastruktur angezeigt werden.

Project Brief

Projektanforderungen

Ein großer Strom- und Gaslieferant möchte seinen Handels- und Verteilungs-Kontrollraum nachrüsten.

Es gibt zwei 5x3-Videowände und 16 Bediener-Arbeitsstationen mit jeweils zwei 4K-Bildschirmen im Kontrollraum. Jeweils zwölf Bediener arbeiten gleichzeitig im Schichtbetrieb im Kontrollraum. Vier der Arbeitsstationen werden als sofort einsetzbare Ersatzstationen zugewiesen, die ein Bediener bei Bedarf nutzen kann.

In einem separaten Besprechungsraum gibt es ein großes 4K-Display, das zur Anzeige einer Quelle verwendet wird.

Die Bediener müssen mehrere Quellentypen von unterschiedlichen Netzwerken anzeigen und steuern können (siehe nächste Folie).

Für den Kontrollraum wird ein neues dediziertes AV-Netzwerk installiert.

PlayPlay
Requirements

Anforderungen an den Kontrollraum

Videowände

Kontrollraum
Wand 1: 5x3, 55 Zoll, 1080p
Wand 2: 5x3, 55 Zoll, 1080p
Besprechungsraum
Info-Bildschirm 84 Zoll, 2160p

Arbeitsstationen - 16 Bediener-Arbeitsstationen, 2×1, 32 Zoll, 2160p

Quellen

Unternehmensnetzwerk
16 Windows PCs (einer pro Benutzer)
4 PCs – Marktanwendungen
4 PCs – Unternehmensanwendungen

Prozessnetzwerk
4 x SCADA-PCs mit Dual-Display
4 Prozessüberwachungsanwendungen

Netzwerk - dediziertes 10-GB-AV-Netzwerk

How it works

So funktioniert es

1. Der Aetria Network Manager, eine vorkonfigurierte Appliance, wird mit dem dedizierten 10-GB-Netzwerk verbunden. Die Anwendung verwaltet alle Quellen, die Videowand-Controller und die Arbeitsstationen.

2. Zwei Videowände und zwei VSNs – zwei 5x3 Videowände werden jeweils von einer VSN1182 versorgt und sind mit Erfassungs- und Grafikkarten vorkonfiguriert. Die Erfassungskarten sind mit den Aligo-Receivern verbunden, damit alle Quellen erfasst und angezeigt werden können.

3. Besprechungsraum – ein separater Besprechungsraum verfügt über einen 84 Zoll großen 4K-Bildschirm, der zur Anzeige aller Quellen mit einem Aligo-Receiver verbunden ist.

4. Arbeitsstation – es gibt 16 Bediener-Arbeitsstationen, die direkt von Aligo versorgt werden.

5. Quellen – in zwei separaten Netzwerken gibt es 30 unterschiedliche Quellen. Für die sichere Einbindung der Quellen in das dedizierte 10-GB-Netzwerk werden Aligo QTX verwendet.

Downloads zum Projekt

Laden Sie sich die Projektdatei von Aetria Designer herunter, der Software für die Erstellung von Kontrollraum-Designs ganz ohne Verbindung zu einem Netzwerk, die Entwurf, Prüfung und Genehmigung von Designs jederzeit und überall zum Kinderspiel macht. Außerdem können Sie sich einen Verbindungsplan herunterladen, in dem alle Komponenten dieser Kontrollraumlösung verzeichnet sind (als PDF oder Visio-Datei).

Produktliste

Liste der Produkte von Datapath und Drittanbietern, die für dieses Projekt benötigt werden
(Klicken Sie auf das jeweilige Produkt, um nähere Informationen dazu angezeigt zu bekommen)

Beschreibung Menge

Aetria WallControl läuft auf VSN-Videowand-Controllern von Datapath und bietet eine nahtlose Integration von Videowänden in Aetria. VSN-Systeme wurden für den Einsatz in geschäftskritischen Anwendungen sowie in Krisenzentralen konzipiert.

Unter Verwendung der neuesten Generation von Videoerfassungs- und Grafikkarten von Datapath erfassen sie eine Vielzahl unterschiedlicher Video- und Datenquellen für die Anzeige auf einer beliebigen Display-Konfiguration. Sie ermöglichen die Erfassung, Verarbeitung und Anzeige auf großen Videowänden mit bis zu 96 Bildschirmen.

Die Image2K-Grafikkarte ist für Multi-Screen-, Videowand- und LED-Installationen konzipiert und ermöglicht die nahtlose Mischung von 4K- und HD-Ausgängen, alle bei 60 fps über direkte HDMI-Ausgänge.

Der Aetria Network Manager vereinfacht die Einrichtung und Verwaltung von Aetria-Lösungen. Es handelt sich dabei um eine vorkonfiguriert bereitgestellte Appliance mit der Software Aetria Command Center, die für die ersten Schritte nur Strom und eine Verbindung zu einem Netzwerk benötigt.

Die Aetria-Network-Lizenz ist Bestandteil der Installation der Aetria-Network-Appliance. Sowohl die Hardware als auch die Lizenz müssen erworben werden.

Aligo QTX100 ist ein AVoIP-Quad-Empfänger mit vier HDMI-Eingängen.

Das Gerät verbindet bis zu vier HDMI-2.0-Eingänge (4K60) mit Ihrem 10-GB-AV-Netzwerk. Verwenden Sie es in Verbindung mit einem VSN-Controller zur Verteilung von bis zu 16 unabhängigen HD-Ausgängen pro Einheit.

Aligo RX100 ist ein AVoIP-Einzelempfänger mit vier HDMI-Ausgängen. Empfängt entweder einen einzelnen 4K-Feed oder vier unabhängige HD-Feeds.

Das Gerät steuert ein natives 4K- oder vier HD-Displays von jeder Einheit. Tastatur- und Mauskonnektivität wird für die KVM-Steuerung der Quellen über die integrierten YSB-2.0-Schnittstellen unterstützt.

Das Premium-Servicepaket von Datapath ist für alle Aetria-Projekte erhältlich und umfasst einen Rund-um-die-Uhr-Support (Montag bis Freitag), eine 5-Jahres-Herstellergarantie für die Hardware sowie den Vorabtauschservice.

Der Inbetriebnahmeservice von Datapath unterstützt Integratoren und Anbieter bei der Installation und Konfiguration aller Komponenten ihres Aetria-Projekts.

Während der Inbetriebnahmephase arbeitet unser erfahrenes Team mit Ihnen zusammen und sorgt dafür, dass Ihr neuer Aetria-Kontrollraum so schnell wie möglich wunschgemäß funktioniert.

Netzwerk-Switch eines Drittanbieters.

Dieser wird von Datapath nicht bereitgestellt und muss bei einem Drittanbieter bezogen werden.

contact - integrator

Sie planen ein Kontrollraumprojekt?
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um mit unserem Team darüber zu sprechen.

/*-----SUBMENU ONLICK ACTIVE CLASS-----*/